member_bayceer


logo_geoarch2



logo_rl_weis




Datierung von Eifelmaaren - Pilotprojekt

Projektleiter: Prof. Ludwig Zöller

Projektstart: 01.09.2005
Projektende: 31.12.2008
Projektnummer: ZO 51/28-1
Geldgeber: DFG

Projektbeschreibung:

Die Datierung des geologisch jungen, quartären Vulkanismus der Eifel stellt nach wie vor sehr große Probleme. Insbesondere die Datierung der Maare, die äußerst wertvolle und zeitlich hoch auflösende Sedimentfallen und damit Umweltarchive darstellen, ist bisher kaum zuverlässig möglich gewesen. Ein neuartiges Datierungsverfahren mittels Thermolumineszenz bietet nach ersten Testergebnissen die Chance, bis zu etwa 300 000 Jahre alte Maare zu datieren. Auch Schlackenkegel und Lavaströme können über ein für partiell ausgeheizte Krustenxenolithe adaptiertes TL-Verfahren nunmehr datiert werden.

 

 

 

 

 

 

 

back line400

Universität Bayreuth -