Druckansicht der Internetadresse:

FAKULTÄT FÜR BIOLOGIE, CHEMIE UND GEOWISSENSCHAFTEN

Lehrstuhl für Geomorphologie – Professor Dr. Oliver Sass

Seite drucken

Team > Heidi Bernsteiner

zurück zur Übersicht
zurück zur Übersicht
Bernsteiner_k Heidi Bernsteiner
Bernsteiner_k


LS Geomorphologie


Biographie:

Seit 2/2020
wissenschaftliche Mitarbeiterin, Doktorandin am LS Geomorphologie, Institut für Geographie, Uni Bayreuth.

12/2019 – 3/2020
wissenschaftliche Mitarbeiterin, Uni Salzburg.

6/2019 – 11/2019
wissenschaftliche Mitarbeiterin, am LS Geomorphologie, Institut für Geographie, Uni Bayreuth.

2/2012 – 1/2019
Lehramtsstudium GEOGRAPHIE UND WIRTSCHAFTSKUNDE und BIOLOGIE UND UMWELTKUNDE, Uni Salzburg.
Magisterarbeit am Fachbereich für Geographie und Geologie, im Bereich Geomorphologie; Betreuer: Univ.-Prof. Dr. Andreas Lang; Titel: After the ice: post glacial evolution of small overdeepened basins in the Eastern alps.

5/2010 – 1/2012
Salzburger Institut für Raumordnung und Wohnen - SIR
Projektmanagement im Bereich Gebäudetechnik und erneuerbare Energien.

10/2007 – 4/2010
Salzburg AG. Assistenz der Geschäftsführung im Bereich Energieberatung.

4/2004 – 12/2007
Fachhochschule Salzburg (“Holztechnikum Kuchl”)
Hochbaustudium mit Schwerpunkt Holzbau, BAUGESTALTUNG HOLZ
Abschlussarbeit im Bereich der Nachverdichtung bestehender Siedlungsräume; Betreuer: Dr. Raimund Gutmann, Dr. Rupert Hebblethwaite; Titel: Potentiale der Nachverdichtung am Beispiel eines Einfamilienhauses in Varianten;
2005: 4-monatiges Praktikum als Teil des Studiums an der FH Salzburg (eingestellt bei Weissenseer Holzsystembau)
9.2.-23.3.2006: Bau eines „Skills Center” am Grund der Montic Primary School in Magagula Heights (Johannesburg, Südafrika) gemeinsam mit anderen Studenten der FH Salzburg
(http://www.ithuba.org/about/s-arch/projekte-bis-2007)

10/2002 – 4/2004
Fachhochschule Rosenheim 
Studium INNENARCHITEKTUR, 3 abgeschlossene Semester

2002
Matura, Bundesrealgymnasium Zell am See

Publikationen

        Artikel

  • Bernsteiner H., Götz J., Salcher B. & A. Lang (2020, submitted): From deglaciation to postglacial filling: Evolution of an isolated valley glacier system at the northern fringe of the Eastern Alps (Taferlklaussee, Austria). In: Geografiska Annaler: Series A, Physical Geography.


    Präsentationen
  • Bernsteiner H., Götz J., Salcher B., Otto J.-Ch. & A. Lang (2018): After the ice: post glacial evolution of small overdeepened basins in the NE Alps - Lake Taferlklaussee, Austria. - Young Geomorphologists’ Meeting (Hildesheim, 5_2018).
  • Bernsteiner H., Götz J., Salcher B., Lang A. & J.-C. Otto (2017): Postglacial history of an overdeepened lake basin (Taferlklaussee, Upper Austria). - Jahrestreffen der Österr. Forschungsgruppe für Geomorphologie und Umweltwandel 2017 (Johnsbach, 9_2017).


    Konferenzbeiträge
  • Bell R., Fort M., Götz J., Bernsteiner H., Etzlstorfer J., Berges J.-C., Posch E., Gurung N. (2019): Geomorphic impacts of the intense monsoon 2018 in Kali Gandaki Valley, Nepal Himalaya. - Galileo Conference Perturbations of earth surface dynamics caused by extreme events (Kathmandu, Nepal, 10_2019).
  • Bernsteiner H., Götz J., Etzlstorfer J. & Griesebner G. (2019): Intensified landslide dynamics in the arid Nepalese Himalaya. Innsbruck Summer School of Alpine Research - Close Range Sensing Techniques in Alpine Terrain (Innsbruck/Obergurgl, 6_2019).
  • Bernsteiner H., Götz J., Reitner J, Salcher B. (2019): Why small size matters – A new view on the last glacial maximum in the Eastern Alps - EGU 2019 (Vienna, 4_2019), Geophysic. Res. Abstr. 21.
  • Etzlstorfer J., Götz J. & H. Bernsteiner (2019): The complex landslide system at Khingar/Jharkot (Nepal) revisited - delineation, dynamics and human impact - EGU (Vienna, 4/2019), Geoph. Res. Abstr. 21.
  • Bernsteiner H., Götz J., Salcher B., Otto J.-Ch. & A. Lang (2018): After the ice: post glacial evolution of small overdeepened basins in the NE Alps - Lake Taferlklaussee, Austria. - Central European Conference on Geomorphology and Quaternary Sciences (Gießen, 9_2018).
  • Götz J., Etzlstorfer J. & H. Bernsteiner (2018): The complex landslide system at Khingar/Jharkot (Nepal) revisited – delineation, recent dynamics and human impact - Central European Conference on Geomorphology and Quaternary Sciences (Gießen, 9_2018).
  • Bernsteiner H., Götz J., Salcher B., Otto J.C. & A. Lang (2018): After the ice: post glacial evolution of small overdeepened basins in the NE Alps - Lake Taferlklaussee, Austria. - EGU 2018 (Vienna, 4_2018), Geophysic. Res. Abstr. 20.
  • Bernsteiner H., Götz J., Salcher B., Otto J.C. & A. Lang (2017): Postglacial evolution and recent siltation of the protected lake “Taferlklaussee” (Salzkammergut, Upper Austria). - Symposium for research in protected areas (Salzburg, 11_2017).
  • Bernsteiner H., Götz J., Salcher B. & A. Lang (2017): Postglacial evolution and recent siltation of the protected lake Taferlklaussee (Austria) - Young geomorphologists’ Workshop (Ammersee, 5_2017).
  • Bernsteiner H., Götz J., Salcher B. & A. Lang (2017): Postglacial evolution and recent siltation of the protected lake Taferlklaussee (Austria) - EGU 2017 (Vienna, 4_2017), Geophysic. Res. Abstr. 19.
Bernsteiner_k


LS Geomorphologie


Ich stehe am Anfang meiner Promotion in der Geomorphologie und bin begeistert von (Hoch)Gebirgsregionen. Ich interessiere mich besonders für alpine Sedimentkaskaden in peri-(glazialen) Gebieten und deren Dynamik im Rahmen des Klimawandels. Speziell die Verknüpfung von Feld- und Fernerkundungsansätzen sowie die Kombination von Oberflächen- und Untergrundinformationen finde ich spannend. Im Rahmen meiner Dissertation beschäftige ich mich mit der Dynamik von Tot- und Grundeis und dessen Wechselbeziehung mit der Sedimentdynamik in alpinen Gletschervorfeldern. Dafür nutze ich eine methodische Kombination verschiedener geophysikalischer Techniken (Schwerpunkt Geoelektrik), Wasserisotopenanalysen, Temperaturmessungen, sowie hochauflösende, LiDAR-basierte Differenzmodellierungsansätze.

Laufende Projekte:

  • Sensitivität und Dynamik von Grund- und Toteis in alpinen Gletschervorfeldern im Zusammenhang mit dem Klimawandel seit 1850
  • Die komplexe Großmassenbewegung von Muktinath im Einzugsgebiet des Kali Gandaki, Nepal ('Mukslide')
Bernsteiner_k


LS Geomorphologie


Heidi Bernsteiner
Wissenschaftliche Mitarbeiterin

Raum: 012, GEO I

Telefon: +49 921 55-2054
E-Mail: heidemarie.bernsteiner@uni-bayreuth.de

Verantwortlich für die Redaktion: Manfred Fischer

Facebook Twitter Youtube-Kanal Instagram Blog Kontakt